Belegzuordnung zu falschem Debitoren-/Kreditorenkonto

Vollständige Unternehmensdaten im Account unterstützen die korrekte Zuweisung der Belege zu Kreditorenkonten.

Zuordnung von Belegen zu falschem Debitor/Kreditor

Wenn Belege dem falschen Debitoren- oder Kreditorenkonto zugeordnet werden, hat dies in der Regel den Grund, dass Sie Ihre eigene IBAN und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt.-ID) nicht in den Unternehmensdaten hinterlegt haben.
Diese dienen als wichtigste Kriterien für die Zuweisung.
Da sich Ihre eigene IBAN und USt.-ID oftmals auch auf Ihren Ausgangs- oder Eingangsrechnungen befinden, etwa bei Lastschriftzahlung (IBAN) oder bei Reverse-Charge Sachverhalten (USt.-ID), kann es passieren, dass Rechnungen verschiedener Kunden oder Lieferanten einem Debitoren- bzw. Kreditorenkonto zugewiesen werden.

Lösung

  1. Vervollständigen Sie Ihre Unternehmensdaten mit Klick auf das Zahnradsymbol → “Unternehmensdaten”. Ihre eigene USt.-ID und Ihre IBAN dienen als wichtige Ausschlusskriterien, um eine falsche Zuweisung zu verhindern.
  2. Kontrollieren Sie, ob auf dem Debitoren- oder Kreditorenkonto des betroffenen Kundens/Lieferanten versehentlich Ihre eigene IBAN und USt.-ID eingetragen wurde. Gehen Sie hierfür in die “Einstellungen” → “Kontenverwaltung”, suchen Sie über die Volltextsuche das betroffene Debitoren-/Kreditorenkonto und klicken rechts auf den Bearbeitenstift. Nun können Sie die Daten, wenn nötig, berichtigen.

Ähnliche Artikel

Noch mehr Wissen gibt es in unseren Live-Webinaren.

Webinar buchen

Sie haben einen Feature-Wunsch oder möchten schauen, was wir aktuell entwickeln?

Werfen Sie einen Blick in unsere Produkt-Roadmap.

Produkt-Roadmap
[vgoAlias]
[vgoAlias]
[^;]
[^;]
[(d+)]
[(d+)]
[elem.name]
[elem.name]
[+_a-z0-9-'&=]
[+_a-z0-9-'&=]
[+_a-z0-9-']
[+_a-z0-9-']
[a-z0-9-]
[a-z0-9-]
[a-z]
[a-z]
[el.name]
[el.name]