Bilanz verstehen, erstellen und exportieren

In BuchhaltungsButler kann die Bilanz zu Anschauungszwecken im Bereich “Abschluss” generieret werden. Um aus der generierten Bilanz Erkenntnisse zu gewinnen, hilft es zu verstehen, wie diese aufgebaut ist und welche Informationen bereitgestellt werden.

Inhalt

Was ist eine Bilanz?

Bei der Bilanz handelt es sich um eine Auswertungsmöglichkeit Ihrer Buchhaltung. Dabei erfüllt die Bilanz drei Funktionen:

  • Dokumentation: Mithilfe der Bilanz wird das Vermögen und das Kapital eines Unternehmens dokumentiert.
  • Gewinnermittlung: Über die Veränderung des Eigenkapitals als Bestandteil der Bilanz kann der Gewinn ermittelt werden.
  • Information: Durch die Standardisierung der Auswertung “Bilanz” können auch Dritte schnell über den Stand eines Unternehmens informiert werden.

Die Bilanz ist fester Bestandteil des Jahresabschlusses eines Unternehmens und muss von der Geschäftsführung unterschrieben werden.
Jedes Unternehmen ist dazu verpflichtet eine Bilanz zu erstellen. Es gibt jedoch Ausnahmen hierzu in Abhängigkeit des Umsatzes und des Gewinns.
Unter bestimmten Voraussetzungen reicht daher die Erstellung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR).

Wie funktioniert eine Bilanz?

Eine Bilanz entspricht einer Waage mit zwei Seiten. Die linke Seite heißt “Aktiva” und die rechte Seite “Passiva”.

Aktiva

Die Aktivseite der Bilanz enthält die Vermögensgegenstände eines Unternehmens. Hierbei handelt es sich mit anderen Worten um die Mittelverwendung. Dazu gehören beispielsweise die Maschinen eines Unternehmens im sogenannten “Anlagevermögen” und die eingekauften Waren oder das Bankguthaben im “Umlaufvermögen”.
Die Summe sämtlicher Posten der Aktivseite ist die “Bilanzsumme”.
Der Wert der Aktiva muss immer dem Wert der Passiva entsprechen.

Passiva

Die Passivseite der Bilanz enthält die Kapitalgegenstände eines Unternehmens. Auf dieser Seite der Bilanz findet sich die Mittelherkunft. Hierzu gehören beispielsweise das gezeichnete Kapital und der Jahresüberschuss als Teil des “Eigenkapitals”.

Aufbau der Bilanz

Wie wird die Bilanz in BuchhaltungsButler generiert?

Haben Sie die Bilanz als “Gewinnermittlungsart” in den “Einstellungen” → “Steuerliche Einstellungen” → “Besteuerung” ausgewählt, dann können Sie sich die Bilanz im Bereich “Abschluss” erstellen. Hierfür wählen Sie den gewünschten Zeitraum und klicken auf “Generieren”. Nach Abschluss der Berechnung werden Sie per E-Mail informiert und können sich dann die Bilanz anzeigen lassen. Alternativ können Sie sich die generierte Auswertung auch nach kurzer Berechnungszeit direkt in BuchhaltungsButler ansehen, indem Sie erneut auf “Bilanz” klicken.

Anordnung der Konten:
Manuell angelegte Konten werden an der Stelle des gewählten Vorlagenkontos angezeigt. Sollte eines Ihrer angelegten Konten nicht an der richtigen Stelle angezeigt werden, dann überprüfen Sie, ob Sie das Vorlagenkonto richtig gewählt haben.

Hinweis: Achten Sie auf das Datum, wann Sie Ihre Bilanz zuletzt generiert haben. Sollten Sie in der Zwischenzeit weitere Buchungen vorgenommen haben, müssten Sie auch die Bilanz noch einmal neu generieren. Grund dafür ist, dass die einzelnen Buchungen zwar regelmäßig abgerufen werden, die Werte der Bilanz jedoch berechnet werden. Daher kann es zu Differenzen zwischen den Salden Ihrer Summen- und Saldenliste und Ihrer Bilanz kommen.

Für Hinweise zu Integritätsproblemen der Bilanz empfehlen wir unseren Artikel “Bilanz: Integritätsprobleme beheben” in unserer Wissensdatenbank.

Jahresüberschuss

Der Jahresüberschuss oder der Jahresfehlbetrag sind das Ergebnis Ihrer Gewinn- und Verlustrechnung (GuV). Sämtliche Buchungskonten Ihrer Buchhaltung, die den Gewinn Ihres Unternehmens mehren (Erlöse) oder mindern (Aufwände), werden hier aufgeführt. Die GuV ähnelt als Auswertung der Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA), die Sie sich in BuchhaltungsButler ausgeben lassen können.

Übermittlung der Bilanz

Die Übermittlung der Bilanz an die Finanzverwaltung kann derzeit nur über Drittanbieter erfolgen.

Sofern Sie Ihre Bilanz selbst erstellen und übermitteln möchten, stellen wir Ihnen in unserem Steuer-Wiki ein Tool zur Übermittlung der E-Bilanz vor.

Bewährt ist auch das Zusammenspiel mit Lexware. Die Datenübertragung von BuchhaltungsButler zu Lexware kann mittels DATEV-Export problemlos erfolgen. Achten Sie nur darauf, dass alle in BuchhaltungsButler genutzten Sachkonten auch in Lexware vorhanden sind.
Ihre EB-Werte verwalten Sie bitte direkt in Lexware, diese werden aus BuchhaltungsButler nicht mit übergeben.

Ähnliche Artikel

Noch mehr Wissen gibt es in unseren Live-Webinaren.

Webinar buchen

Sie haben einen Feature-Wunsch oder möchten schauen, was wir aktuell entwickeln?

Werfen Sie einen Blick in unsere Produkt-Roadmap.

Produkt-Roadmap