Anfangssaldo: EB-Werte einbuchen

Anfangssaldo: EB-Werte einbuchen

Anfangssalden für Kasse/Bank (Basiskonten) einbuchen

Wählen Sie im Menü den Punkt "Konten/Buchen" aus und anschließend im Dropdown die "Kasse". In der obersten Zeile finden Sie eine Buchungszeile. Hier geben Sie das gewünschte Buchungsdatum ein, einen Betreff (z.B. "Anfangsbestand") und den Betrag. Wichtig: Negativen Beträgen muss ein Minus vorangestellt werden. Mit Klick auf das Pluszeichen wird ein neuer Kassenbucheintrag generiert.
Dieser muss nun noch entsprechend kontiert werden: Geben Sie im Buchungstext "Eröffnungswert" ein und bestätigen Sie die Buchung auf das vorgeschlagene Konto 9000.

EB-Werte für Sachkonten einbuchen

Wenn Sie EB-Werte auf sonstigen Sachkonten einbuchen möchten, müssen Sie dies im "Freien Buchen" tun.
Am besten, Sie nehmen die Summen- und Saldenliste des Steuerberaters zur Hand und buchen die Werte dann einzeln ein. Achten Sie auf die richtige Soll/Haben-Stellung.
Als Gegenkonto nehmen Sie bitte das Konto 9000.
Wenn Sie unterjährig Werte einbuchen müssen, nehmen Sie bitte das Summenvortragskonto 9090.

Keine Berücksichtigung von EB-Werten in der Summen- und Saldenliste

Wichtig: BuchhaltungsButler berücksichtigt keine EB-Werte in der Summen- und Saldenliste. Für alle Konten wird der Saldo fortlaufend fortgeschrieben. Salden werden zu Beginn eines Wirtschaftsjahres nicht genullt.

Daher eignet sich unsere SuSa-Liste aktuell nur zur Plausibilisierung der in einer Periode gebuchten Summen, nicht jedoch zur Vorlage bei bspw. einer Bank.

Die Erfassung von Wirtschaftsjahren und das Nullen der Salden zu Beginn dieser ist im Laufe des Jahres 2019 als Entwicklung geplant.