EU-Erwerb v. Neufahrzeugen v. Lieferanten o. USt. ID

EU-Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferanten ohne UmSt. ID

Für den genannten Geschäftsvorfall gibt es im DATEV-Standard-Kontenrahmen ein Automatikkonto (3440 im SKR03), welches in BuchhaltungsButler jedoch aktuell gesperrt ist.

Wenn Sie einen EU-Erwerb eines Neufahrzeugs von einem Anbieter ohne UmSt.-ID buchen möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Sachkonto anlegen

Legen Sie sich bitte ein neues Sachkonto an und wählen ein Vorlagekonto, welches nicht als Automatikkonto definiert ist.
Wir empfehlen das Konto 3250 auf Vorlage des Kontos 3200.

Buchung des Zahlbetrags/Kaufpreises

Buchen Sie den Kaufbetrag auf dem Bankkonto (oder in der Kasse) an das Konto 3250.

Buchung der Umsatzsteuer/Vorsteuer

Anschließend wechseln Sie bitte ins "Freie Buchen" und buchen dort bitte die Umsatzsteuer und Vorsteuer. Sie müssen 19% des Kaufbetrags als UmSt. abführen, dürfen jedoch gleichzeitig den selben Betrag wieder als Vorsteuer geltend machen. Als Gegenkonto nehmen Sie bitte ein Interimskonto, z.B. das Konto 1590.

1) Buchung der Umsatzsteuer (19% des Kaufbetrags)
1590; Durchlaufende Posten (S) an
1784; Umsatzsteuer aus EU-Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferanten ohne UmSt.-ID (H)

2) Buchung der Vorsteuer (19% des Kaufbetrags)
1584; Abziehbare Vorsteuer aus EG-Erwerb von Neufahrzeugen von Lieferanten ohne UmSt. ID (S) an
1590; Durchlaufene Posten

Resultat

Nach der Buchung dieser drei Geschäftsvorfälle wird der Geschäftsvorfall korrekt in der Umsatzsteuer-Voranmeldung in den Feldern 61 und 94 ausgewiesen.