Fehlerbehebung bei der Amazon Schnittstelle

Fehlerbehebung bei der Amazon Schnittstelle

Initiale Anbindung funktioniert nicht

Sollte sich Ihr Amazon Konto nicht mit BuchhaltungsButler verknüpfen lassen, finden Sie nachfolgend mögliche Ursachen und Lösungsansätze.

Amazon API ist nicht verfügbar (fehlende Berechtigung)

Nur mit dem Amazon Professional Verkäuferkonto haben Sie die Möglichkeit, die API zu nutzen.

Welches Verkäuferkonto Sie haben, können Sie in Ihrem Seller Central über “Einstellungen“ im Punkt “Informationen zum Verkäuferkonto” nachsehen.

Sollten Sie kein Amazon Professional Verkäuferkonto nutzen, setzen Sie sich bitte mit Amazon in Verbindung, um Ihren Account entsprechend anzupassen.

Falsche oder fehlerhafte Eingaben bei der Anbindung

Ein häufiger Grund, weshalb die Anbindung nicht möglich ist, sind Leerzeichen bei der Eingabe der API-Daten (z.B. beim Token).

Überprüfen Sie bitte insbesondere den Anfang und das Ende der eingegebenen Daten auf etwaige versteckte Leerzeichen.

Verbindung zu einem anderen BuchhaltungsButler Konto besteht

Das Amazon Seller Central kann nur mit einem BuchhaltungsButler Konto verbunden werden. Bei der erneuten Anbindung mit einem weiteren Konto erhalten Sie die Meldung, dass eine Anbindung nicht möglich ist.

Sollten Sie zuerst einen anderen Account mit Amazon verbunden haben, lösen Sie dort bitte die Schnittstelle.
Sollte dieser Account bereits deaktiviert sein, kontaktieren Sie bitte den Support.

Reports werden nicht importiert

Wenn Sie die schnelle Verarbeitung nicht aktiviert haben, kann es, je nach Anzahl der Transaktionen, mehrere Tage oder Wochen dauern, bis alle Transaktionen importiert wurden. Bitte gedulden Sie sich und prüfen Sie über die Anzahl aller Transaktionen auf dem Konto im Abstand einiger Stunden, ob neue Transaktionen importiert werden.

Report steht noch nicht zur Verfügung

BuchhaltungsButler importiert Ihre Bestellungen erst, wenn eine Auszahlung (“Payout“) erfolgt ist und ein “Settlement Report“ erstellt wurde. Alle Buchungen, welche sich auf dem Settlement Report befinden werden im Anschluss importiert. Sofern Sie die “schnelle Verarbeitung“ in den Einstellungen Ihrer Amazon Schnittstelle nicht aktiviert haben, kann es, je nach Anzahl der Transaktionen, z.T. sehr lange dauern, bis die Transaktionen vollständig importiert wurden.

Weitere Informationen zur schnellen Verarbeitung finden Sie im Artikel Amazon: Funktionsweise der Schnittstelle.

Um die Frequenz in der Settlement Reports erstellt werden zu erhöhen, können Sie das Auszahlungsintervall verändern oder eine Auszahlung manuell in Ihrem Amazon Seller Central anstoßen. Unternehmen Sie nichts, erfolgen Auszahlungen automatisch alle 14 Tage.

Die Settlement Reports stehen etwa 24 Stunden nach dem Payout über die API zur Verfügung. Erst dann beginnt die Übertragung der Bestellungen zu BuchhaltungsButler.

Reports stehen nicht mehr zur Verfügung

Settlement Reports stehen im Seller Central nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung. Nach einer Weile werden sie automatisch archiviert.

Um ältere Daten über die Schnittstelle abrufen zu können ist es notwendig, Settlement Reports erneut anzufordern.
Dies können Sie über den Button “Bericht anfordern”, direkt am archivierten Settlement Report, erledigen.
Nach etwa 24 Stunden stehen die Reports dann wieder zur Verfügung. Bericht Anfordern

Anschließend können Sie den Abruf des Reports erneut anstoßen, wie unten beschrieben.

Benötigtes Format nicht verfügbar

BuchhaltungsButler kann die Amazon Reports im Format „XML“ oder „V2“ nicht verarbeiten. Es wird der Report, der als "Abrechnungsbericht" angegeben wird, benötigt.

In der Regel stehen die verfügbaren Settlement Reports in drei Varianten zur Auswahl und können automatisch verarbeitet werden. In seltenen Fällen werden Reports jedoch nur als XML oder V2 bereitgestellt. Amazon Settlement Report Formate

Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, kontaktieren Sie bitte den Amazon Support und eröffnen einen Fall in Ihrem Amazon Seller Central.

Sie müssen den Support von Amazon darum bitten, dass in Ihrem "Merchant Portal Backend" der Settlement Report Type auf "ALL" gestellt wird.

Reports manuell aus der Seller Central herunterladen und importieren

Wenn Sie fehlende Reports manuell nachladen möchten, etwa, weil diese nicht abgeholt wurden oder nicht verfügbar waren, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder laden Sie den Settlement Report anhand der Settlement Report ID nach und stoßen den Abruf erneut an oder Sie importieren den Bericht im CSV-Format.

Settlement Reports manuell nachladen

Wenn der betroffene Bericht in Ihrer Seller Central verfügbar ist, können Sie die Settlement Report ID herausfinden, indem Sie den Bericht über die Schaltfläche “Abrechnungsbericht herunterladen” herunterladen. Der Dateiname entspricht der benötigten Settlement Report ID.
Anschließend können Sie in Ihrem BuchhaltungsButler Account im Menüpunkt “Zahlungen” über den Abruf neuer Zahlungen den Bereich “Amazon MWS Report importieren“ erreichen und dort die Report-ID eintragen. Nun wird dieser Report erneut von uns über die API abgerufen.

Amazon Reports nachimportieren

Settlement Reports im TAB-Format importieren

In manchen Fällen ist es notwendig, dass Sie Ihren Settlement Report manuell anpassen. Laden Sie den betroffenen Bericht in diesen Fällen aus Ihrer Amazon Seller Central über die Schaltfläche “Abrechnungsbericht herunterladen” herunter. Der Dateiname entspricht der benötigten Settlement Report ID. Sie können die Datei nun in einem Text-Editor-Programm öffnen. Hierzu eignet sich beispielsweise das Programm “Notepad++”.
Sobald Sie die Fehler in der TAB-Datei behoben haben, speichern Sie die Datei erneut im TAB-Format und importieren sie anschließend in Ihren BuchhaltungsButler Account.
Über das Zahnradsymbol erreichen Sie den Menüpunkt “Datenimport”. In diesem Pop-Up können Sie nun den Reiter “Amazon MWS Report” auswählen.
Wichtig: Die Report-Nummer entspricht dem Dateinamen des originalen, von Amazon heruntergeladenen Abrechnungsberichts. Es handelt sich nicht um die im Report angegebene „Settlement-Report ID“.

Reports manuell nachimportieren

Korrigieren von fehlerhaften Berichten

Bei entsprechender Fehlermeldung müssen Sie den Settlement Report manuell korrigieren.

  • Laden Sie den betroffenen Bericht zunächst aus Ihremr Amazon Seller Central über die Schaltfläche “Abrechnungsbericht herunterladen” herunter.
  • Öffnen Sie die Datei mit einem Texteditor, wir empfehlen hier Notepad++. Nutzen Sie nicht Excel, da hier die Formatierung der Datei falsch dargestellt und falsch gespeichert wird.
  • In Notepad++ haben Sie die Möglichkeit über den Button "Alle Zeichen anzeigen" sich auch sämtliche Tabstopps anzeigen zu lassen. Die Anzahl der Tabstopps entspricht der Anzahl an Spalten.
  • Anhand der Fehlermeldung (Fehlercode 2 oder 3) wissen Sie, in welcher Zeile Sie entweder mit Hilfe der "Tab"-Taste Spalten hinzufügen oder mit Hilfe der "Löschen"-Taste Spalten entfernen müssen.
  • In einigen Fällen befinden sich in dieser Datei auch fehlerhafte Zeilenumbrüche. Dies liegt vor allem dann vor, wenn der Unterschied zwischen erwarteter und tatsächlicher Anzahl an Spalten groß ist.
  • Suchen Sie in der Datei nach dem Wort „Adjustment“, denn in der Regel finden sich fehlerhafte Zeilenumbrüche nach diesem Wort. Entfernen Sie den Zeilenumbruch.
  • Speichern Sie die Datei anschließend im .txt Format ab. Speichern Sie die Datei unbedingt unter dem identischen Dateinamen, da dieser beim Import manuell eingegeben werden muss.
  • Wir empfehlen Ihnen ferner dringend, das Problem mit Screenshots zu dokumentieren und an Amazon zu kommunizieren. Nur so kann gewährleistet werden, dass der Fehler behoben wird und zukünftig nicht mehr manuell nachgearbeitet werden muss.
  • Importieren Sie den Settlement-Report nun erneut wie oben beschrieben.

Fehlermeldungen

In diesem Abschnitt finden Sie Anleitungen und Lösungen zu den unten beschriebenen Fehlerbildern. Die Fehlermeldungen werden direkt von Amazon an uns übergeben. Sollten Sie eine andere Fehlermeldung erhalten und nicht wissen, wie mit dieser umzugehen ist, wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an den Support.

report sum not zero after import

Die Transaktionen in diesem Report ergeben nicht “0”. Ein Import ist daher nicht möglich.
Bitte prüfen Sie den Settlement Report in Ihrem Seller Central. Häufig wird hier nach kurzer Zeit ein korrigierter Bericht von Amazon zur Verfügung gestellt. Sie können diesen Report dann aus der Verarbeitung entfernen und den neuen Report, wie oben beschrieben, erneut abrufen lassen.

report sums not matching after processing

Der Bericht wurde importiert, allerdings ergibt die Summe der Transaktionen nicht “0”.
Bitte untersuchen Sie, ob sich Duplikate in diesem Report befinden. Hier ist es möglich, dass eine Zahlung, die auf einem früheren Bericht fehlte erneut importiert wurde. Alternativ ist es möglich, dass eine Zahlung auf einem Backup-Konto importiert wurde. Prüfen Sie auch die Kontostände der anderen Amazon Konten.

error(s) with state 6 found! Please check the report!

Der Report wurde erneut geladen, dabei wurden bereits importierte Transaktionen nicht erneut importiert sondern mit dem Status 6 als bereits vorhanden markiert.
Hier besteht kein Handlungsbedarf von Ihrer Seite. Prüfen Sie dennoch die Kontostände der Amazon Konten um zu schauen, ob gegebenenfalls Zahlungen fehlen.

invalid file format

Der importierte Bericht ist im falschen Format.
Wie oben beschrieben, können wir Berichte nur im Format “Abrechnungsformat” abrufen. Die eingetragene Report ID scheint von einem Report in einem anderen Format (xml oder V2) zu stammen. Aus diesem Grund ist der Import nicht möglich. Prüfen Sie erneut die Report ID, wie oben beschrieben und importieren Sie den Bericht erneut.

INVALID FILE FORMAT wrong report type loaded: ERRORCODE: 1

Der importierte Bericht ist im falschen Format.
Wie oben beschrieben, können wir Berichte nur im Format “Abrechnungsformat” abrufen. Die eingetragene Report ID scheint von einem Report in einem anderen Format (xml oder V2) zu stammen. Aus diesem Grund ist der Import nicht möglich. Prüfen Sie erneut die Report ID, wie oben beschrieben und importieren Sie den Bericht erneut.

ERRORCODE 2: Column count less than expected. Expected 36, given 34 in line 130

Es handelt sich um den korrekten Bericht, allerdings gibt es einen Formatierungsfehler in der Datei in Zeile 130. In der Zeile 130 befinden sich zwei Spalten zu wenig. Oben beschreiben wir, wie Sie die fehlerhaften Berichte korrigieren.

ERRORCODE 3: Column count greater than expected. Expected ERWARTETE ANZAHL, given GEFUNDENE ANZAHL in line ZEILE IN DATEI

Es handelt sich um den korrekten Bericht, allerdings gibt es einen Formatierungsfehler in der Datei in der genannten Zeile. In der Zeile befinden sich mehr Spalten als erwartet. Oben beschreiben wir, wie Sie die fehlerhaften Berichte korrigieren.

settlement processing for customer XXXX failed with error: no account found for marketplaceID: …

Die Transaktionen konnten nicht importiert werden, da der Marktplatz nicht in BuchhaltungsButler angelegt ist. Bitte aktualisieren Sie in den Einstellungen einmal Ihre Marktplätze und legen Buchungskonten für neue Marktplätze an. Anschließend können Sie den Report erneut importieren lassen.

Request is throttled

Der Report kann aktuell nicht von Amazon an BuchhaltungsButler übergeben werden. In diesem Fall müssen Sie nichts weiter tun, der Import kann nur unter Umständen etwas länger dauern.