Fremdwährungs-Zahlungen auf dem PayPal-Konto

Fremdwährungs-Zahlungen auf dem PayPal-Konto

PayPal Konto auf EUR einstellen

Wichtig: Stellen Sie Ihr PayPal-Konto unbedingt auf Euro um. Gehen Sie dazu in PayPal in "Mein Profil" → "Einstellungen" → "Bankdaten" → "Währungen".

Bitte beachten Sie: Benutzen Sie niemals bestehendes Dollar-Guthaben, um Dollar-Rechnungen zu begleichen. Dies lässt sich nur sehr kompliziert buchhalterisch abbilden. Rechnen Sie in Fremdwährung eingehende Zahlungen unbedingt immer sofort in Euro um. Gehen Sie dazu in PayPal in "Mein Profil" → "Profil und Einstellungen" → "Bankdaten" → "Währungen".

Dollar-Transaktionen verbuchen

Bereits importierte Beträge in Dollar verbuchen: Transaktionen in Dollar werden in der Regel so dargestellt, dass der gleiche Dollarbetrag einmal zu- und abgeht. Gleichzeitig gibt es eine abgehende Euro-Transaktion, die zum Tageskurs der Zahlung dem umgerechneten Dollarbetrag zugrunde liegt. Diese Euro-Transaktion, welche in der Regel mit dem Betreff "To U.S. Dollar" dargestellt wird, erfassen Sie als Aufwand. Als Buchungstext verwenden Sie idealerweise den Betreff der abgehenden Dollartransaktion, da diese in der Regel den Aufwand gut beschreibt. Den Eingang und Abgang in Dollar können Sie entweder beide über ein Interimskonto buchen, z.B. Konto 1590, oder aber Sie lassen die Buchung ganz frei, damit diese Transaktion nicht verarbeitet wird.

Dollar-Transaktionen bei PayPal in der Buchhaltung erfassen