FTS – aktuelle Fehlermeldung wegen Duplikaten

FTS - aktuelle Fehlermeldung wegen Duplikaten

Stand: 29.04.2019

Leider kam es zwischen Dienstag, den 23.04.2019 und Freitag, den 26.04.2019 aufgrund einer Änderung des HBCI-Abrufs seitens FinTecSystems (FTS) zu Duplikaten.
Betroffen sind alle Nutzer, die eine mit der HBCI-Methode abgerufene Bank über FTS angebunden haben und sich zwischen Dienstag und Freitag vergangener Woche bei BuchhaltungsButler eingeloggt haben. Durch den hierdurch ausgelösten Sync mit FTS können Duplikate innerhalb der letzten 60 Tage importiert worden sein.

FTS hat die HBCI Library geupdated und die Abrufmethode von MT940 auf Camt geändert. Hierdurch wird der Verwendungszweck nun in einem leicht anderen Wortlaut übergeben.

FTS interpretiert diese Transaktionen als "neu" und übergibt sie so an den Partner. Die alten Transaktionen hat FTS heraus genommen.

Hintergrundinformationen zum technischen Ansatz

Wir setzen bei FTS für jede abgeholte Transaktion eine Markierung, dass dieser Umsatz abgeholt wurde. Dies ist die empfohlene Herangehensweise durch FTS.
Dadurch verhindern wir, dass ein Umsatz zweimal geholt oder vergessen wird, wenn für frühere Zeiträume nachträglich Transaktionen hinzugefügt werden.
Dieser Ansatz ist auch bei figo erprobt und funktioniert einwandfrei.

FTS stellt jede Transaktion der Bank als "neu" ein, sobald diese bei der Bank eine Änderung aufweist oder aus anderen Gründen plötzlich anders aussieht. Die alte Transaktion von vor der Änderung verschwindet in diesem Fall und es steht eine neue Transaktion zur Abholung bereit.
Dies ist bei Banken, welche durch FTS mit der Scraping Methode abgeholt werden oft der Fall, da Banken zwischen Ausführung der Überweisung und Wertstellung dieser manchmal noch Änderungen an der Darstellung vornehmen. So kam es in der Vergangenheit bereits zu Duplikaten welche wir jedoch abfangen, indem wir die Transaktionen von Banken, die mit der Scraping Methode angebunden sind, um 48 Stunden zeitversetzt abrufen.

FTS sieht bei Duplikaten grundsätzlich den Partner in der Verantwortung, diese heraus zu filtern.
Dies ist jedoch auf Seiten der Partner unmöglich, da ein Nutzer auch die Möglichkeit haben muss, dreimal dem gleichen Empfänger den selben Betrag mit gleichem Verwendungszweck überweisen zu können. Es gibt derzeit seitens FTS leider noch keine Lösung für das Problem.

Bisheriger Verlauf seit Bekanntwerden des Fehlers

Nach Bekanntwerden des Fehlers musste seitens FTS zunächst die Ursache des Problems analysiert und identifiziert werden. Dies hat leider einige Tage in Anspruch genommen und uns handlungsunfähig gemacht. Wir gingen daher zunächst von Einzelfällen aus und haben erst am Freitag, den 26.04.2019 die Synchronisation mit FTS als Vorsichtsmaßnahme deaktiviert, weil uns immer mehr Nachrichten von Kunden über dieses Problem erreicht haben. Bis zur Live-Schaltung des Workarounds am Montag, den 29.04.2019 blieb der Sync mit FTS deaktiviert. Somit sind Nutzer, die sich ab Freitagabend eingeloggt haben nicht mehr betroffen.

Lösungsansatz

Wir haben einen Workaround gebaut, der bewirkt, dass nur noch Umsätze geholt werden, die nach bzw. am Tag des letzten Imports eingestellt wurden.
Dieser Workaround hat leider zur Folge, dass zukünftig rückwirkend durch die Bank ergänzte Transaktionen nicht mehr importiert werden können.
Dieser Ansatz schließt leider auch die Gefahr von Dopplern am selben Tag nicht aus, wenn z.B. um 12:00 Uhr gesynced wurde und diese Transaktion noch am selben Tag durch die Bank leicht verändert wird. Diese würde dann mit dem nächsten Sync erneut abgeholt werden.

Dieser Ansatz erscheint uns aber in der aktuellen Situation das kleinere Übel, da es wohl Randfälle sind, die in der Praxis seltener vorkommen sollten.

Umgang mit doppelten Transaktionen

Bereits betroffene Nutzer müssen die doppelten Transaktionen bitte manuell löschen.
Hierfür ist es am einfachsten, sich die "ungebuchten" Transaktionen des betroffenen Kontos anzeigen zu lassen und das Datum auf die Periode einzugrenzen, welche bereits verbucht wurde. So kann man gesammelt doppelte Transaktionen löschen.

Diese Informationen sollen Ihnen helfen, das Problem mit FTS nachzuvollziehen.
Wir empfehlen unseren Kunden aktuell figo zu nutzen und auf FTS nur dann auszuweichen, wenn die Bank über figo nicht angebunden werden kann.

Bitte entschuldigen Sie die Umstände. Wir stehen in engem Austausch mit FTS um sicher zu stellen, dass ähnliche Probleme in der Zukunft nicht erneut auftreten können.