Spam-Problematik bei Rechnungsversand per Mail

Spam-Problematik

Es kann vorkommen, dass die über BuchhaltungsButler versendeten E-Mails mit Rechnungen beim Adressaten als Spam eingestuft werden. Um dies zu verhindern, sollte man einen sogenannten SPF-Eintrag in den DNS-Einstellungen seiner Domain, über welche die E-Mail versendet werden soll, hinterlegen. Durch diesen Eintrag wird der Adressat der Mail informiert, dass der Server von BuchhaltungsButler die Berechtigung hat, eine E-Mail mit Ihrer Absenderdomain zu versenden.

SPF-Eintrag hinzufügen

  1. Loggen Sie sich in das Portal Ihres Domainregistrators ein (z.B. Strato, all-inkl., 1&1 etc.)
  2. Gehen Sie in die Domainverwaltung und dann in Ihre DNS Einstellungen
  3. Fügen Sie einen neuen "TXT-Record" hinzu. Bei Strato heißt der Punkt bspw. "TXT-Record inklusive SPF-Einstellungen"
  4. Der TXT-Record, wenn es noch keine anderen Einträge gibt, lautet:
    v=spf1 include:buchhaltungsbutler.de ~all
  5. Der TXT Record, falls Sie bereits einen bestehenden Eintrag haben, lautet:
    v=spf1 include:mail.domain.com include:mail.domain2.com include:buchhaltungsbutler.de ~all

Mit dem hinterlegten SPF-Eintrag sollte es dann keine weiteren Probleme beim Versand von E-Mails aus dem BuchhaltungsButler geben.