Amazon Buchhaltung

Amazon Buchhaltung: Transaktionen mit BuchhaltungsButler automatisiert verbuchen

AMAZON ANBINDUNG TESTEN

bekannt von

  • TÜV Software Escrow Service

    Durch TÜV Software Escrow Service abgesichert.

  • Gefördert durch die EU

    Buchhaltungs- Butler wird u.a. durch die EU gefördert.

  • DATEV-Schnittstelle

    Schnittstellen zu u.a. DATEV Kanzlei ReWe und Unternehmen Online.

  • GoBD konformes Arbeiten

    GoBD
    konformes
    Arbeiten.

  • Cyberversicherung durch HDI

    Umfassender Cyber-Schutz durch Experten der HDI.

  • Referenz Deutsche Startups
  • Referenz Steuerberaten
  • Referenz t3n
  • Referenz Gründerszene
  • Referenz Wired
  • Referenz Tagesspiegel Köpfe

Online Buchhaltung BuchhaltungsButler

Buchhaltung für Amazon Händler (auch FBA)

BuchhaltungsButler automatisiert die Buchhaltung für Amazon Händler. Durch die Amazon-Schnittstelle werden Ihre Amazon-Transaktionen importiert, vorkontiert und mit Ihren Ausgangsrechnungen gematcht. Sie geben die aufbereiteten Daten an Ihren Steuerberater weiter - oder erstellen die Umsatzsteuer-Voranmeldung einfach selbst.

Amazon Integration

  • Verbinden Sie Ihr Amazon Konto. Je Marktplatz wird ein eigenes Zahlungskonto angelegt, auf welches die Transaktionen importiert werden.

Beleg-Matching

  • Verknüpfen Sie Warenwirtschaftssysteme wie Billbee oder laden Sie Ihre Ausgangsrechnungen einfach hoch. Ihre Belege werden automatisch zu den Zahlungen sortiert.

Kontierung

  • Amazon Transaktionen werden automatisiert vorkontiert, die Amazon-Gebühr automatisch gesplittet und abgegrenzt. Bestätigen Sie Buchungen mit einem Klick.

Plausibilität

  • Alle Transaktionen werden so importiert, wie Sie die auch auf Ihren Settlement-Batches finden. Dadurch wird gewährleistet, dass Ihre Amazon-Konten immer stimmen.

Amazon Schnittstelle – Einrichtung und Funktionen

In BuchhaltungsButler haben Sie die Möglichkeit, in den Einstellungen eine Verbindung zu Ihrem Amazon Seller Central herzustellen. Voraussetzung ist, dass Ihr Amazon Händlerkonto für die Nutzung der Amazon-API freigeschaltet ist.
Führen Sie hierzu folgende Schritte durch:

1

Gehen Sie in BuchhaltungsButler in die Einstellungen --> Zahlungsdienstleister

2

Einstellungen --> Benutzerberechtigungen --> Entwickler autorisieren

3

Geben Sie den Namen des Entwicklers („BuchhaltungsButler“) und die Entwickler ID (finden Sie in BuchhaltungsButler) ein

4

Tragen Sie in BuchhaltungsButler folgende Daten aus Amazon ein:

  • Händlernummer
  • Auth-Token (generiert sich durch Entwickler-Autorisierung)
  • Region („de“)
  • Importiere ab (Datum)

 


Nun werden Ihre Amazon-Marktplätze mit BuchhaltungsButler ab dem definierten Datum synchronisiert. Bitte beachten Sie, dass die Synchronisierung einige Zeit in Anspruch nehmen kann (läuft im Hintergrund).
Es werden Transaktionen anhand der Settlement Batches importiert. Jeder Settlement-Batch, der ab dem „Importiere ab“ Datum erstellt wurde, wird komplett importiert, auch wenn einzelne Transaktionen hieraus vor dem „Importiere ab“ Datum liegen.
Ihre Marktplätze sollten immer einen Kontostand von 0€ haben. Dies rührt daher, dass sich jeder Settlement Batch ausgleicht (eingehende Zahlungen minus Gebühren minus Payout = 0€).
So können Sie plausibilisieren, dass Ihre Buchhaltung immer vollständig ist.


BuchhaltungsButler und Amazon verknüpfen für automatisierte FBA Buchhaltung

Amazon Transaktionen verbuchen (ohne Pan-EU)

Amazon Gebühren
Wenn Ihnen von Amazon eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegt und die Gebühren dem Reverse-Charge-Verfahren unterliegen (Steuerschuldnerschaft geht auf den Leistungsempfänger – also auf Sie – über), buchen Sie mit dem Steuerschlüssel „§13b“. Ansonsten buchen Sie ohne Steuer.
Sie buchen: Amazon Gebühren werden i.d.R. als „Nebenkosten des Geldverkehrs“ (SKR03: 4970) erfasst.
Der Vorschlag der Gebührenbuchung erfolgt in BuchhaltungsButler automatisch.

Amazon Erlöse, in Deutschland steuerbar
Wenn Sie aus Deutschland nach Deutschland versenden oder aus Deutschland ins Ausland, aber dort die Lieferschwelle nicht überschreiten (und Sie nicht zum Lieferschwellenverzicht optiert haben), sind Ihre Erlöse in Deutschland steuerbar.
Sie buchen: Amazon Zahlungen der Kunden werden i.d.R. auf das Konto „8400; Erlöse 19% UmSt.“ gebucht.
Der Buchungsvorschlag erfolgt in BuchhaltungsButler automatisch.

Amazon FBA Transaktionen verbuchen (Pan-EU)

Amazon Erlöse, im anderen EU-Land steuerbar
Wenn Sie Ihr Warenlager z.B. in Polen oder Tschechien haben, müssen Sie sich in Polen umsatzsteuerlich registrieren. Ihre Rechnungen für alle Waren, welche aus Polen oder Tschechien versendet werden, müssen polnische (tschechische) Umsatzsteuer ausweisen, wenn Sie
- die Lieferschwelle im Zielland (Land des Warenempfängers) nicht überschreiten
- nicht auf den Verzicht der Lieferschwelle optiert haben*

*Ein Verzicht auf die Anwendung der Lieferschwellenregelung (sog. „Optieren“) lohnt sich, wenn der Steuersatz im Zielland niedriger ist, z.B. DE (19%) vs. PL (23%). Der Verzicht ist beim zuständigen Finanzamt anzumelden.

Da sich bei Pan-EU-Händlern grundsätzlich verschiedene Szenarien ergeben können, ist es ratsam, für jeden Steuerfall ein eigenes Erlöskonto einzurichten.
Zunächst sollten die möglichen Szenarien und die Umsatzsteuer definiert werden:
Im Folgenden skizzieren wir das Beispiel eines Händlers, welcher Warenlager in DE, PL und CZ betreibt und nach DE, FR und IT verkauft. In Frankreich wurde die Lieferschwelle überschritten, in Deutschland für den Verzicht der Lieferschwelle optiert (bedeutet, in Frankreich muss frz. Umsatzsteuer bezahlt werden, in Deutschland wird freiwillig dt. Umsatzsteuer bezahlt anstelle polnischer/tschechischer).

Versand aus Versand nach Lieferschwelle überschritten oder auf Verzicht optiert? Umsatzsteuer Erlöskonto (SKR03)
DE DE Ja DE 19% 8400; Erlöse 19%
DE FR Ja FR 20% 8321; Erlöse FR
DE IT Nein DE 19% 8400; Erlöse 19%
PL DE Ja DE 19% 8400; Erlöse 19%
PL FR Ja FR 20% 8321; Erlöse FR
PL IT Nein PL 23% 8322; Erlöse PL
CZ DE Ja DE 19% 8400; Erlöse 19%
CZ FR Ja FR 20% 8321; Erlöse FR
CZ IT Nein CZ 23% 8323; Erlöse CZ


Anmerkungen
Das Konto „8400; Erlöse 19% UmSt.“ ist ein Standardkonto, welches im Kontenrahmen bereits existiert.
Die Konten 8321 bis 8323 sind individuelle Konten, auf Basis des Kontos „8320; Umsätze/Erlöse Lieferungen an Privat im anderen EU Land steuerpflichtig“. Je Land bzw. je Steuerfall empfiehlt sich ein eigenes Konto, um die Umsätze nach Ländern trennen zu können.

Wichtig: Abgrenzen der Umsatzsteuer aus anderen EU-Ländern
Wenn Sie alle Umsätze eines Monats gebucht haben, kalkulieren Sie die im jeweiligen EU-Land anzumeldende Umsatzsteuer und buchen diese um.
Kalkulation am Beispiel Polen: Erlöse des Monats laut Kontoblatt geteilt durch 1,23 mal 0,23.
Diese Summe buchen Sie anschließend im „Freien Buchen“ um, und zwar:
8322; Erlöse PL (S) an 1767; Umsatzsteuer aus im anderen EU-Land steuerpflichtigen Lieferungen (H).
Buchungstext: „Umbuchung Umsatzsteuer August 2018, Polen“

Umgang mit B2B Umsätzen
Wenn Sie Umsätze mit Käufern aus anderen EU-Ländern haben, die eine gültige UmSt.-ID angegeben haben, so verkaufen Sie Ihre Waren netto und weisen auf Ihrer Rechnung auf das sogenannte "Reverse-Charge" Verfahren hin.
Diese Umsätze müssen separat erfasst und kontiert werden, damit diese in der Umsatzsteuer-Voranmeldung korrekt ausgewiesen werden können.
Umsätze aus Verkäufen mit Versand aus Deutschland kontieren Sie auf das Konto "8125; Steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen § 4 Nr. 1b UStG".
Umsätze aus Verkäufen mit Versand aus einem anderen EU-Land in ein weiteres EU-Land sollten versandlandspezifisch individuell kontiert werden. Wir empfehlen, die Konten 8220 ff. hierfür individuell einzurichten und zu verwenden. Diese Umsätze sollten in der UmSt.-VA in der Ziffer 45 ausgewiesen werden. Beispiel: "8220; B2B Umsätze Versand Polen".


Buchhaltungssoftware BuchhaltungsButler Logo

BuchhaltungsButler: Amazon-Buchhaltung leicht gemacht

Mit unserem Buchhaltungsprogramm sparen Sie sich Zeit und Nerven! Schnell und zuverlässig wird die Buchhaltung Ihrer Amazon Transaktionen halb automatisch erledigt. Überzeugen Sie sich selbst und melden Sie sich noch heute für eine Testversion an!

Amazon Schnittstelle testen

Automatische Kontierung und Fakturierung von FBA Umsätzen

Zukünftig ist geplant, dass die oben genannte Kategorisierung direkt in BuchhaltungsButler definiert werden kann und alle Pan-EU Umsätze automatisiert gebucht werden. Sie definieren einmal Ihre möglichen Szenarien (Versandländer, Zielländer) und BuchhaltungsButler

  • Überwacht die Lieferschwellen
  • Zeigt Ihnen auf, wenn Sie zum Verzicht einer Lieferschwelle optieren sollten
  • Versendet Rechnungen an Ihre Amazon Kunden automatisch mit dem korrekten Steuersatz
  • Grenzt die Steuer je Land auf einzelne Verbindlichkeiten-Konten ab

Sie wissen immer in welchem Land Sie welche Umsätze und Steuern anmelden müssen und haben eine 100%ig automatisierte Amazon-Buchhaltung.

Automatisierte Amazon FBA Buchhaltung

Alternativ: Amazon Transaktionen manuell für die Buchhaltung vorbereiten

1

Export der Transaktionsliste: Hierfür eignet sich der Bericht "Transaktionen nach Zeitraum". Diesen exportieren Sie bitte im csv-Format.

2

Öffnen Sie die Datei in Excel. Löschen Sie zunächst die ersten sechs Zeilen der Datei und trennen Sie die Daten aus der ersten Spalte mit Hilfe der "Text in Spalten"-Funktion.

3

Anschließend summieren Sie die Spalten "Umsätze", "Gutschrift für Versandkosten", "Gutschrift für Geschenkverpackung", "Rabatte aus Werbeaktionen", "Andere Transaktionsgebühren" und "Andere" in einer neuen Spalte am Ende der Tabelle. Diese Spalte nennen Sie "Betrag in Euro".

4

Weiter summieren Sie die Spalten "Verkaufsgebühren" und "Gebühren zu Versand durch Amazon" in jeweils einer neuen Zeile am unteren Ende der Tabelle und ergänzen die Ergebnisse in der Spalte "Betrag in Euro".

5

Nun bearbeiten Sie die erste Spalte "Datum/Uhrzeit", sodass dort ausschließlich das Datum zu finden ist. Sie können die Spalte in der ersten Zeile auch in "Datum" umbenennen.

6

Die Spalte "Bestellnummer" benennen Sie in "Verwendungszweck", die Spalte "Beschreibung" in "Buchungstext" um.

7

In den zwei neuen Zeilen am unteren Ende der Tabelle ergänzen Sie nun das Datum und den Verwendungszweck mit "Amazongebühren".

8

optional: Nun fügen Sie sämtliche Rechnungsempfänger aus Ihrem Fakturaprogramm in die Tabelle ein. Sie können über die Spalte "Verwendungszweck", die die Bestellnummern enthält, eine korrekte Zuordnung zu den Rechnungsempfängern herstellen. Die Rechnungsempfänger tragen Sie in eine neue Spalte ein und benennen sie "Zahlungspflichtiger". In einzelnen leeren Feldern (Umbuchungen von Amazon usw.) tragen Sie "Amazon" ein. Sollten Sie die Namen Ihrer Rechnungsempfänger nicht importieren wollen, eignet sich die Spalte "Typ" auch als "Zahlungspflichtiger".

9

Stellen Sie sicher, dass sich in jeder Zeile der Spalten "Zahlungspflichtiger", "Datum" und "Betrag in Euro" ein Wert befindet. Anschließend speichern Sie die Datei als csv (trennzeichengetrennt). Nun ist die Tabelle bereit für den Import.

Automatisieren Sie Ihr Buchhaltung

Jetzt testen Live-Demo

BuchhaltungsButler: Amazon-Buchhaltung online erledigen

generic landing page screenshot 3
  • Belegerkennung (OCR) mit KI
  • Automatische Kontierung mit KI
  • Automatischer Zahlungsabgleich
  • Automatisches Sortieren Beleg zu Transaktion
  • Kontierung über Stichwörter
  • Import von Buchungssätzen
  • Rechnungen, Angebote und Gutschriften

Buchhaltungssoftware in Aktion:

Der BuchhaltungsButler erledigt bis zu 80% Ihrer Buchhaltung für Sie. Belegzuordnung, Kontierung, Belegerkennung, Transaktionsimport: automatisch, einfach, schnell! In unserem Newsletter erfahren Sie immer die neusten Updates und erhalten praktische Buchhaltungstipps!

Stefan stellt die Vorteile des Butlers vor in | 1:40s

Live-Demo Icon Live-Demo →

Vereinbaren Sie eine Live-Demo des BuchhaltungsButlers.
Unverbindlich. Schnell. Kostenfrei.

Newsletter Icon BuchhaltungsButler Newsletter

Mit der automatisierten Buchhaltung von BuchhaltungsButler
sparen Sie bis zu 80% Zeit.