Die Datenbank mit Steuer- und Buchhaltungswissen
für Freiberufler und kleine Unternehmen.

Alle Themen

Rechnungen von Dropbox  & Co. (Drittstaaten)

Hinweis: Für die Verbuchung von sonstigen Leistungen, bei denen der Leistungserbringer seinen Sitz in einem EU-Land hat, lesen Sie bitte unseren Artikel über das Verbuchen von Leistungen mit Rechnungsstellern in der EU.

So gehen Sie bei der Verbuchung vor:

Beispiel: Das Unternehmen Dropbox aus den USA berechnet seine Dienstleistung an das Unternehmen XY GmbH aus Deutschland.

In diesem Fall ist der Ort der sonstigen Leistung der Ort, an dem der Leistungsempfänger seinen Unternehmenssitz hat, also Deutschland. Das deutsche Unternehmen schuldet daher die Umsatzsteuer und es findet eine sogenannte Steuerschuldumkehr statt, welche auch Reverse-Charge-Verfahren genannt wird.

Auf der Rechnung des Leistungserbringers muss auf das Reverse-Charge-Verfahren hingewiesen werden. Auf der Rechnung wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen!


Ausgaben für Leistungen aus Drittland verbuchen

Wie muss verbucht werden?

Bei Rechnungen von Unternehmen aus Drittstaaten gibt es eine Besonderheit: Die Umsätze müssen gesondert in der Umsatzsteuer-Voranmeldung in Feld 52 deklariert werden. Da der Steuerschlüssel (§13b) der selbe ist wie bei Leistungen von Unternehmen aus der EU, sollte hier unbedingt das hierfür vorgesehene Automatikkonto (3125; Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmens (19% VoSt. / 19% UmSt.) ) genutzt werden.
Werden die Ausgaben auf ein anderes Aufwandskonto erfasst, kann bei den meisten Buchhaltungsprogrammen keine automatisierte Ausweisung des Umsatzes im dafür vorgesehenen Feld in der Umsatzsteuer-Voranmeldung erfolgen.

Buchhungsvorschlag (SKR03):

99,00 EUR
von 3125; Leistungen eines im Ausland ansässigen Unternehmens (19% VoSt. / 19% UmSt.)
an 1200; Bank

Das Konto 3125 ist ein sogenanntes "Automatikkonto", der Steuerschlüssel ist demzufolge in der Regel auf "§13b" voreingestellt, die Umsatzsteuer und Vorsteuer wird bei gängigen Buchhaltungsprogrammen automatisiert verbucht und auch der Ausweis in Feld 52 in der Umsatzsteuer-Voranmeldung sollte automatisiert erfolgen.

Falls die Verbuchung der Umsatzsteuer nicht programmseitig erfolgen kann, ist folgendermaßen zu verfahren:

18,81 EUR (19% des o.a. Nettobetrags von 99,00 EUR)
von 1577; Abziehbare Vorsteuer § 13b UStG 19%
an 1787; Umsatzsteuer nach § 13b UStG 19%

Rechnungen von Drittstaaten verbuchen

In BuchhaltungsButler verbuchen Sie problemlos Rechnungen von Dropbox und Co.
Automatische Belegzuordnung, Kontierung, Belegerkennung, Archiv mit Volltextsuche uvm.
Wir halten Sie in unserem Newsletter gern auf dem Laufenden über neue Funktionen.

Wichtig: Auf korrekte Rechnungsstellung achten

Die Rechnung aus dem Ausland muss folgende Angaben enthalten:

  1. Namen und Anschrift des Rechnungsstellers
  2. Namen und Anschrift des Rechnungsempfängers
  3. Die USt.-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmens (soweit vorhanden; bei Unternehmen in Drittstaaten die Steuernummer)
  4. Die dem Leistungsempfänger erteilte UmSt. ID-Nr.
  5. Rechnungsdatum
  6. Fortlaufende Rechnungsnummer
  7. Art und den Umfang der Leistung
  8. Leistungsdatum (oder Zeitraum)
  9. einen Hinweis auf die Steuerschuldumkehr (Reverse-Charge-Verfahren)

Wichtig: Fehlen die Angaben auf der Rechnung kann es passieren, dass Sie für die Rechnung zwar Umsatzsteuer abführen müssen, der Vorsteuerabzug jedoch verweigert wird!

Achten Sie daher bei Rechnungen bei denen das Reverse-Charge-Verfahren greift unbedingt auf eine korrekte Rechnungsstellung!

 

Die Angaben in diesem Artikel wurden mit großer Sorgfalt recherchiert.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angegeben Informationen können wir dennoch keine Haftung übernehmen.
Insbesondere ersetzen die Informationen keine qualifizierte Beratung durch einen Steuerberater.

Stand: 26.11.2015. Alle Angaben sind ohne Gewähr.


Kontierungs- und Steuer-Blog

Besuchen Sie unseren Steuer-Blog für eine Übersicht vieler Themen rund um Buchhaltungs- und Steuerwissen.

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

BuchhaltungsButler Newsletter

Mit der automatisierten Buchhaltung von BuchhaltungsButler sparen Sie bis zu 80% Zeit.
Bleiben Sie mit dem Newsletter auf dem Laufenden:
Eine Mail alle 4-8 Wochen.

Bewertung
[Stimmen: 22; Durchschnitt: 4.1]


Rechnungen automatisiert verbuchen:

Der BuchhaltungsButler erkennt Rechnungen von Dropbox und Co. und schlägt automatisiert die korrekte Verbuchung vor.

Er passt sich dabei Ihrem Buchungsverhalten an und verbucht Ihre laufenden Geschäftsvorfälle nach einer kurzen Setup-Phase automatisiert so, wie Sie sie gerne verbuchen möchten.

Live-Demo anfordern