Die Datenbank mit Steuer- und Buchhaltungswissen
für Freiberufler und kleine Unternehmen.

Alle Themen

Erhaltene Anzahlungen buchen

Wann ist die Umsatzsteuer für erhaltene Anzahlungen abzuführen?

Ist-Besteuerung: bei Geldeingang
Bei Ist-Besteuerung (Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten) ist für erhaltene Anzahlungen die Umsatzsteuer mit dem Voranmeldezeitraum des Geldeingangs an das Finanzamt abzuführen.

Soll-Besteuerung: bei Geldeingang
Bei Soll-Besteuerung (Besteuerung nach vereinbarten Entgelten) scheint es auf den ersten Blick weniger klar. § 13 Abs. 1 Nr. 1a UStG regelt jedoch, dass auch hier die Steuer bei Geldeingang abzuführen ist:
 "Wird das Entgelt oder ein Teil des Entgelts vereinnahmt, bevor die Leistung oder die Teilleistung ausgeführt worden ist, so entsteht insoweit die Steuer mit Ablauf des Voranmeldungszeitraums, in dem das Entgelt oder das Teilentgelt vereinnahmt worden ist."

Verbuchung von erhaltenen Anzahlungen

 


Generelle Informationen

Sobald Sie eine Anzahlung erhalten, haben Sie eine Verbindlichkeit gegenüber Ihrem Kunden. Die Anzahlung wird daher als Verbindlichkeit erfasst, die erhaltene Umsatzsteuer auf das entsprechende Umsatzsteuerkonto umgebucht.
Sobald Sie die Ware verschickt haben, wird eine Rechnung über die Gesamtleistung erstellt. Die erhaltene Anzahlung sowie die abgeführte Umsatzsteuer wird gegen den neu einzubuchenden Debitorenposten gebucht. Damit ist das Konto für Anzahlungen wieder ausgeglichen und auch auf dem Steuerkonto steht nun nur einmalig der Gesamtsteuerbetrag für die erbrachte Leistung.


Buchungsvorschläge in SKR03

Schritt 1: Sie haben eine Anzahlung über 119€ für eine Lieferung von Waren über 1.190€ (inkl. UmSt.) erhalten.

119 EUR
von 1200; Bank
an 1718; Erhaltene Anzahlungen, 19% UmSt.
Sie buchen mit 19% UmSt.

Schritt 2: Sie liefern die Ware und stellen die Endabrechnung (1.190€ abzgl. 119€ erhaltene Anzahlung = 1.071€ offener Betrag).

1.190 EUR
von 10001; Debitorenkonto
an 8400; Erlöse, 19% UmSt.
Sie buchen mit 19% UmSt.

Schritt 3: Sie buchen die Anzahlung gegen das Debitorenkonto um.

119 EUR
von 1718; Erhaltene Anzahlungen, 19% UmSt.
an 10001; Debitorenkonto
Sie buchen mit 19% UmSt.

Schritt 4: Sie erhalten den offenen Restbetrag von Ihrem Kunden.

1.071 EUR
von 1200; Bank
an 10001; Debitorenkonto


Buchungssatz für erhaltene Anzahlungen

Einordnung der Buchungen

Nach allen vier Schritten ist sowohl das Anzahlungskonto als auch das Debitorenkonto wieder ausgeglichen. Es bleiben 1.000€ auf dem Konto 8400; Erlöse 19% UmSt. stehen, sowie 119€ auf dem Konto 1776; Umsatzsteuer.
Die Steuer wird bei gängigen Buchhaltungsprogrammen automatisch abgegrenzt, sodass keine manuelle Buchung der Steuer notwendig ist. Es reicht, den Buchungssatz auf "19% UmSt." einzustellen.
Achten Sie insbesondere bei der Verrechnung der Anzahlung mit dem Debitorenposten darauf, dass Sie auch die Steuer wieder zurück buchen. Lassen Sie die Steuer stehen, führen Sie zuviel Umsatzsteuer an das Finanzamt ab. Bei der Einbuchung des Debitorenpostens wird die volle Umsatzsteuer über den Gesamtbetrag auf das Umsatzsteuerkonto gebucht. Da auch bei der Anzahlung bereits ein Teilbetrag auf das Umsatzsteuerkonto gebucht wurde, muss dieser Betrag wieder "korrigiert" werden.

Die Angaben in diesem Artikel wurden mit großer Sorgfalt recherchiert.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angegeben Informationen können wir dennoch keine Haftung übernehmen.
Insbesondere ersetzen die Informationen keine qualifizierte Beratung durch einen Steuerberater.

Stand: 23.05.2016. Alle Angaben ohne Gewähr. 


Kontierungs- und Steuer-Blog

Besuchen Sie unseren Steuer-Blog für eine Übersicht vieler Themen rund um Buchhaltungs- und Steuerwissen.

Hat Ihnen der Artikel geholfen?

BuchhaltungsButler Newsletter

Mit der automatisierten Buchhaltung von BuchhaltungsButler sparen Sie bis zu 80% Zeit.
Bleiben Sie mit dem Newsletter auf dem Laufenden:
Eine Mail alle 4-8 Wochen.

Bewertung
[Stimmen: 9; Durchschnitt: 4.3]


Erhaltene Anzahlungen mit BuchhaltungsButler verbuchen

BuchhaltungsButler ist aufgrund intuitiver Bedienbarkeit und Automatisierung für Anwender mit geringen Vorkenntnissen geeignet, entspricht andererseits aber auch gehobenen Ansprüchen um beispielsweise erhaltene Anzahlungen verbuchen zu können.

Lasssen Sie sich in der Live-Demo alle Funktionen des BuchhaltungsButlers erklären

Live-Demo anfordern