Geldwerter Vorteil – Das müssen Sie wissen

Persönlicher Ansprechpartner
Buchhaltungssoftware entdecken Gliederung

Der geldwerte Vorteil | BuchhaltungsButler

Sie möchten Ihren Mitarbeitern zum normalen Gehalt noch etwas mehr bieten? Der geldwerte Vorteil ist eine Möglichkeit, dies umzusetzen. Diese Entlohnung kann ganz unterschiedlich ausfallen. Ob sich der geldwerte Vorteil für Sie als Unternehmer lohnt und worauf Sie bezüglich Steuern, Regelungen und Grenzen achten sollten, zeigen wir Ihnen hier.

Unsere Webinare

BuchhaltungsButler gratis anmelden Gratis anmelden

Unsere Anwendung

Gratis testen Gratis testen

BuchhaltungsButler Fliege blau

Mit der cloud-basierten Anwendung BuchhaltungsButler gestalten Sie Ihre Buchhaltung effizient und sicher!
Gratis testen

Was ist ein geldwerter Vorteil?

Ein geldwerter Vorteil ist eine zusätzliche, nicht in bar ausgezahlte Vergütung für Ihre Mitarbeiter. Der geldwerte Vorteil besteht meistens aus (Sach-) Leistungen, die Sie dem Angestellten zur Verfügung stellen. Die Definition „geldwerter“ Vorteil erklärt sich somit fast von selbst: Es findet zwar keine Auszahlung im eigentlichen Sinne statt, aber durch den zugesprochenen Vorteil ist der Angestellte finanziell bessergestellt.

Sie sorgen durch den geldwerten Vorteil dafür, dass der Mitarbeiter weniger von seinem eigenen Geld investieren muss. Ganz typische Beispiele dafür sind:

  • Firmenwagen
  • Firmenlaptop
  • Firmenhandy
  • Gutscheine für Waren oder Dienstleistungen

Eine Sachleistung kann durchaus als Alternative zur klassischen Gehaltserhöhung dienen. Vergessen Sie nicht: Ein geldwerter Vorteil ist auch ein Zeichen für besondere Wertschätzung und Dankbarkeit. – Ein sehr guter Weg, um die Mitarbeiter zu motivieren.

Geldwerter Vorteil – So wird er berechnet

Natürlich wollen beide Seiten wissen, wie hoch der geldwerte Vorteil letztendlich ist und ob er sich lohnt. Anhand eines gängigen geldwerten Vorteils wird im Folgenden die Berechnung verdeutlicht. Wir sprechen von der Bereitstellung eines Firmenwagens durch das Unternehmen an den Mitarbeiter.

Ob sich ein Firmenwagen für den Arbeitnehmer rechnet, hängt in erster Linie von folgenden Faktoren ab: Die Häufigkeit der privaten Fahrten und wie hoch die laufenden Kosten für ein privates Fahrzeug wären. Nur wenn die privaten Kosten im Vergleich höher sind, kann sich der Firmenwagen für den Arbeitnehmer lohnen. Für eine pauschale Ermittlung des geldwerten Vorteils wird häufig die sogenannte 1% Regelung genutzt. Die Alternative dazu ist das Fahrtenbuch. Die Berechnung für einen Dienstwagen kann sich nach der 1% Regel folgendermaßen darstellen:

Berechnung geldwerter Vorteil einfach erklärt

1% des Listenpreises (brutto) zuzüglich einfacher Entfernung zum Arbeitsplatz x 0,03% (wenn das Firmenfahrzeug weniger als 15 Tage im Monat genutzt wird, können 0,02% angesetzt werden) x Listenpreis. Es werden also nur die tatsächlichen Anschaffungskosten zuzüglich etwaiger Sonderausstattung (bspw. Navi) aber keine Rabatte berücksichtigt. Mögliche nachträglich eingebaute Sonderausstattungen oder eine Freisprecheinrichtung bzw. Winterreifen werden ebenfalls nicht zur Bemessungsgrundlage hinzugerechnet. Wir gehen von einem Listenpreis in Höhe von 35.000€ aus und die einfache Entfernung vom Wohn- zum Arbeitsort beträgt 18 Kilometer.

Der geldwerte Vorteil stellt sich dann wie folgt dar:

Vorteil: 0,01 x 35.000€ + (18 x 0,0003 x 35.000€) = 539€.

Dieser Betrag würde zusätzlich zum Gehalt bei der Berechnung der Lohnsteuer, der Sozialversicherung und bei der Kirchensteuer angesetzt werden.

Automatisieren Sie Ihre Buchhaltung!

Wann lohnt sich der geldwerte Vorteil?

Der Zeitpunkt, an dem sich der geldwerte Vorteil für den Arbeitnehmer lohnt, ist eng mit der steuerlichen Bemessungsgrenze verknüpft. Angestellte bei kleinen Unternehmen profitieren am meisten von geldwerten Vorteilen, da sie in der Regel keine großen Gehaltssprünge machen. Der geldwerte Vorteil führt meistens zu einer Verringerung des Nettoentgelts (siehe auch Rechnung unten, bis auf einige steuerfreie Ausnahmen, bspw. Jobrad). Allerdings kann der geldwerte Vorteil günstiger sein, als eine private Anschaffung – daraus ergibt sich das Sprichwort “mehr Netto vom Brutto”. Wenn Sie Ihren Angestellten Sachleistungen als geldwerten Vorteil gewähren, hat dies steuerrechtlich andere Auswirkungen als eine reine Gehaltserhöhung. Sie als Arbeitgeber profitieren genauso wie der Arbeitnehmer.

Typische geldwerte Vorteile

Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht von typischen geldwerten Vorteilen:

Geldwerter Vorteil Erklärung
Dienstwagen Darf auch privat genutzt werden.
Jobticket Vom AG finanzierte Fahrkarte.
Muss nicht versteuert werden, wenn ÖPNV.
Personalrabatt Eigene Produkte und Leistungen werden gratis oder vergünstigt angeboten.
Kinderbetreuung Vom Arbeitgeber bereitgestellte Zuschüsse für die Kinderbetreuung oder betrieblich organisierte Kinderbetreuung. Bei nicht schulpflichtigen Kindern steuerfrei.
Gesundheitsförderung Präventionsmaßnahmen
Fortbildung Fortbildungsmaßnahmen inklusive Kostenübernahme der An- und Abfahrt sowie Unterkunft.
Gutscheine z.B. Tankgutschein oder Warengutschein

Der Firmenwagen als geldwerter Vorteil

Ein Firmenwagen klingt für den Arbeitnehmer zunächst verlockend, es sollte aber in jedem Fall eine gründliche Berechnung erfolgen. Denn den geldwerten Vorteil eines Firmenwagens müsste dieser Mitarbeiter monatlich mit 539€ zusätzlich zum Gehalt versteuern. Statt bisher beispielsweise 2.700€ würde die Lohnabrechnung 3.239€ als Grundlage für die Besteuerung nutzen. Die Betriebsausgaben würden entsprechend steigen.

Grundsätzlich gilt: Je teurer der Dienstwagen und je weiter die Entfernung, umso höher sind die Betriebsausgaben. Dementsprechend fällt auch der geldwerte Vorteil und damit der steuerliche Abzug für den Arbeitnehmer höher aus.

Der geldwerte Vorteil beim Elektroauto

Die steuerliche Förderung von Elektroautos greift auch beim geldwerten Vorteil. Konkret funktioniert dies über den anzusetzenden Listenpreis. Bei Elektro- und Hybridfahrzeugen erfolgt eine Halbierung und teilweise sogar eine Viertelung der Bemessungsgrundlage, das heißt, der geldwerte Vorteil für die Arbeitnehmer sinkt entsprechend. Nur 0,25% werden angerechnet, wenn das Kraftfahrzeug keine Kohlenstoffdioxidemissionen je gefahrenen Kilometer hat und der Bruttolistenpreis des Kraftfahrzeugs nicht mehr als 60.000€ beträgt. Bei anderen Elektrofahrzeugen oder bei extern aufladbaren Elektro-Hybridfahrzeugen, wird die Bemessungsgrundlage halbiert.

Markus Schmetz

Markus Schmetz

Steuerberater bei Markus Schmetz Steuerberatung

Dipl. Kfm. (FH) Markus Schmetz ist Steuerberater, Fachberater für Finanz- und Vermögensplanung (DStV e.V.) und Inhaber einer Einzelpraxis in Düsseldorf. Er berät Privatpersonen, Existenzgründer und kleine und mittelständische Unternehmen. Im Unternehmensbereich hat er sich insbesondere auf die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen spezialisiert.

Wird der geldwerte Vorteil vom Netto abgezogen?

Der geldwerte Vorteil (Sachbezug) ist zwingend beim Nettogehalt wieder in Abzug zu bringen. Er unterliegt lediglich der Besteuerung und Beitragsberechnung. Würde es nicht zum Abzug kommen, hätte der Arbeitnehmer zum geldwerten Vorteil auch noch zusätzlich den Geldbetrag.

Diese einfache Abrechnung zeigt es deutlich:

Bruttolohn/Bruttogehalt
+ Sachbezug (geldwerter Vorteil)
= Gesamtbrutto
Lohnsteuer
Kirchensteuer
AN-Anteil-Sozialversicherung
= Nettolohn/Nettogehalt
Sachbezug (geldwerter Vorteil)
= Auszahlungsbetrag

Sie erkennen: Der geldwerte Vorteil erhöht das Steuer- und Sozialversicherungsbrutto.

Geldwerter Vorteil – Die Versteuerung

Grundsätzlich gilt: Geldwerte Vorteile sind steuerpflichtig. Dies ist in § 8 Abs. 2 und 3 EStG geregelt. Doch auch hier gibt es Ausnahmen.

Monatliche Freigrenze für Sachbezüge

Geldwerte Vorteile (Sachzuwendungen) sind steuerfrei bis zur Grenze in Höhe von 50€ pro Monat. Bei Grenzüberschreitung gilt es, den vollen Betrag zu versteuern. Hier wird der Unterschied zwischen einer Freigrenze und einem Freibetrag deutlich.

Jährlicher Rabattfreibetrag

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern die eigene Leistung oder ein Produkt vergünstigt anbieten, bleibt dies bis zu einem Freibetrag von 1.080 steuerfrei.

Jährliche Freibeträge

Keine Steuerpflicht gibt es zum Beispiel bei Zuschüssen für arbeitsbedingte Umzüge, ÖPNV Tickets, Kinderbetreuungszuschüsse sowie Weiterbildungen. Auch Verpflegung in Form von Obst und Getränken fallen nicht unter die Steuerpflicht.

Unter anderem gibt es diese Freibetragsgrenzen:

Art der Zuwendung Freibetragsgrenze
Weihnachts- und Firmenfeiern bis zu 110€ je Veranstaltung, aber maximal zwei Veranstaltungen pro Jahr
Rabatte und Bonusmeilen bis zu 1.080€ pro Jahr
Gesundheitsprävention bis zu 600€ pro Jahr
Mitarbeiteraktien bis zu 1.440€ pro Jahr

Freigrenzen beim geldwerten Vorteil

Die letzte Kategorie bilden die Freigrenzen. Geldwerte Vorteile, die den jeweiligen Betrag unterschreiten, müssen nicht versteuert werden.

Art der Zuwendung Freigrenze
Eintrittskarten für Privatgebrauch bis 50€ pro Monat
Geschenke für persönliche Ereignisse (Hochzeit, Geburt eines Kindes o.Ä.) 60€ pro Monat
Arbeitgeberdarlehen 2.600€ pro Monat

Fazit

Die Möglichkeiten, die sich Ihnen durch den geldwerten Vorteil bieten, sind sehr umfangreich. Sie erlauben Ihnen, Ihren Mitarbeitern anstelle einer Gehaltserhöhung eine andere Form der Anerkennung anzubieten. Sie sollten aber in jedem Einzelfall prüfen, ob es sich für den Arbeitnehmer nach Abzug der Freibeträge und Steuern noch lohnt. Genaues Rechnen und ein Gespräch bei Ihrem Steuerberater werden zusätzlich Klarheit schaffen. 

Kundenreview Buchhaltungssoftware

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Hinterlassen Sie uns eine Bewertung

1,0 Bewertung

Stimmen: 2 ; Durchschnitt: 1

Ralph B.

5,0 Bewertung

5

Beste Software für Buchhaltung auf dem Markt.

David K.

5,0 Bewertung

5

Eine unglaubliche Zeitersparnis. Macht richtig Spaß. Vielen Dank für dieses tolle Tool!

Daniela M.

5,0 Bewertung

5

Klare und leicht verständliche Benutzeroberfläche. Perfekt für die gemeinsame Nutzung der Plattform mit Geschäftspartnern.

FAQs

Wie wird ein geldwerter Vorteil berechnet?

Steuerlich wird zum Brutto der geldwerte Vorteil addiert und ergibt so das Gesamtbrutto. Werden davon Lohnsteuer, Kirchensteuer, der AN-Anteil der Sozialversicherung und der Sachbezug abgezogen, ergibt sich der Auszahlungsbetrag. Beim Firmenwagen wird häufig die 1% Regel genutzt.

Wann lohnt sich ein geldwerter Vorteil?

Dies ist abhängig von der Art des geldwerten Vorteils (steuerfrei oder nicht) und muss im Einzelfall bewertet werden. So ist eine Sachzuwendung an Ihre Mitarbeiter bis zur Grenze in Höhe von 50 Euro pro Monat steuerfrei, bei einem Dienstwagen sieht die Rechnung für den Mitarbeiter schon ganz anders aus.

Warum wird der geldwerte Vorteil vom Netto abgezogen?

Weil der Arbeitnehmer sonst doppelt bevorteilt wird.

Was ist der geldwerte Vorteil beim Firmenwagen?

Der Arbeitgeber stellt dem Arbeitnehmer einen Wagen zur Verfügung, mit dem der Arbeitnehmer auch private Kilometer fahren darf.

Was wird beim geldwerten Vorteil abgezogen?

In der Endabrechnung wird der geldwerte Vorteil vom Nettolohn abgezogen. Davor wird die Sachleistung allerdings auf das Brutto aufgeschlagen.

Wie muss der geldwerte Vorteil versteuert werden?

Das kommt auf den geldwerten Vorteil an. Es gibt hierzu verschiedene Freibetragsgrenzen und Freigrenzen. Einige geldwerte Vorteile sind steuerfrei.

Für wen lohnt sich die 1% Regelung?

Für Arbeitnehmer, die den Firmenwagen oft privat nutzen und weite Strecken damit zurücklegen.

Setzen Sie auf einzigartige Leistung

Gratis testen

Oder nehmen Sie an einer Einführung in BuchhaltungsButler teil.

Unverbindlich. Schnell. Kostenfrei.

Termin auswählen